Zum Studiengang
Durch steigende Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Verkehrswirtschaft werden zunehmend qualifizierte Mitarbeiter*Innen benötigt, um die vielfältigen Aufgaben in der Verkehrswirtschaft erfüllen zu können. Hierzu ist es erforderlich, die praktische Berufserfahrung in der Regel auf der Grundlage eines erlernten Berufs durch die Fortbildung zum Fachwirt für Personenverkehr und Mobilität (m/w/d) zu ergänzen und zu erweitern.

Ziel der Fortbildung ist es, die Teilnehmer*Innen in die Lage zu versetzen, eigenständig und verantwortlich in den verschiedenen Bereichen des Personenverkehrs Organisationseinheiten zu führen, die Leistungserstellung unter Einbeziehung interner und externer Partner zu planen und zu steuern, deren Wirtschaftlichkeit und Qualität zu bewerten sowie marktgerechte und kundenspezifische Dienstleistungen zu entwickeln. Fachwirte für Personenverkehr und Mobilität (m/w/d) können also kaufmännische Leitungsfunktionen im mittleren und oberen Management übernehmen und somit einen Grundstein für den beruflichen Aufstieg legen.

Studieninhalte

    Konzipieren und Vermarkten von Mobilitätsdienstleistungen
  • Ermitteln von Mobilitätsbedürfnissen sowie Auswerten und Bewerten entsprechender Studien
  • Ermitteln und Bewerten von Markt- und Wettbewerbsbedingungen, auch unter Nutzung einschlägiger Kennzahlen
  • Analysieren von Ausschreibungen und Mitwirken bei der Erstellung und Kalkulation von Angeboten für Mobilitätsleistungen
  • Entwickeln und Präsentieren von Konzepten einschließlich Darstellung ihrer Wirkungen im Mobilitätssystem sowie der Schnittstellen und der Aufgabenverteilung zwischen den Beteiligten
  • Entwickeln konzeptbezogener Personalstrategien
  • Mitwirken bei der Gestaltung und Weiterentwicklung des Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagements
  • Entwerfen von fachbezogenen Vertragsbestimmungen
  • Planen von Projekten
  • Gestalten von Marketingmaßnahmen
    Leistungserstellung und Auftragsabwicklung im Personenverkehr
  • Ermitteln des Bedarfs an Personal, Fahrzeugen und Betriebsmitteln
  • Mitgestalten des Störungs- und Eventmanagements und Umsetzen entsprechender Maßnahmen
  • Planen und Koordinieren der Fahrgastinformation sowie des Informationsflusses im Betriebsablauf
  • Mitwirken bei der Aufstellung, Überwachung und Anpassung von Budgets
  • Beurteilen der wirtschaftlichen Situation von Unternehmen anhand von Kennzahlen
  • Sicherstellen und Weiterentwickeln der Leistungsqualität
  • Bearbeiten von Ansprüchen von Vertragspartnern
  • Mitgestalten der Kundenkommunikation
  • Mitwirken bei der Ausschreibung von Leistungen und Bewerten von Angeboten
    Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit
  • situationsgerechtes Kommunizieren mit Partnern sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationstechniken
  • Festlegen und Begründen von Kriterien für die Personalauswahl sowie Mitwirken bei der Personalrekrutierung
  • Planen und Steuern des Personaleinsatzes
  • Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
  • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
  • Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeitern*Innen
  • Gestalten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

In unserer Info-Broschüre finden Sie in der Prüfungsverordnung eine detaillierte Gliederung.

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Der Studiengang beinhaltet dazu Termine nach der schriftichen IHK-Prüfung.

Wiederholungstermine

Wiederholungstermine finden vor der schriftlichen Abschlussprüfung statt.

Klausuren

Es werden Übungsklausuren als Prüfungssimulation geschrieben und bewertet.

Voraussetzungen - Zulassung zur Prüfung

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf oder einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf des Personen- oder Reiseverkehrs und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindesten zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis. Da die Voraussetzung der Berufspraxis erst zum Zeitpunkt der schriftlichen Prüfung erfüllt sein muss, kann der Studiengang innerhalb dieser Frist belegt werden.

Fördermöglichkeiten

Informationen über Fördermöglichkeiten wie Aufstiegs-BAföG, Bildungsprämien oder Weiterbildungsstipendien haben wir auf der Seite FÖRDERUNG zusammengestellt.

Weitere Infomaterialien
Gern senden wir Ihnen eine Info-Broschüre zum Studiengang per E-Mail. Teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail Adresse mit an info@ibeda-koeln.de oder nutzen Sie bequem unser Kontaktformular.
INFORMATIONEN ZUM STUDIENGANG
Dauer
Der Studiengang umfasst ca. 413 Unterrichtsstunden und wird berufsbegleitend an Samstagen als Präsenzunterricht durchgeführt. Den Terminplan zum nächsten Lehrgang finden Sie hier.

Abschluss/Titel
Die Abschlussprüfung erfolgt schriftlich und mündlich vor einem Prüfungsausschuss der IHK. Das Abschlusszeugnis berechtigt zum Führen des staatlich anerkannten Titels „Geprüfter Fachwirt für Personenverkehr und Mobilität (m/w/d)“.

Studiengebühren
3.480,00 Euro umsatzsteuerbefreiter Endbetrag inkl. Skripten zum gesamten Lehrstoff (Ratenzahlung möglich).

Bestehensquote
Wir können bisher auf eine durchschnittliche Bestehensquote von 100% verweisen!

Studienniveau
Der Abschluss "Geprüfte/r Fachwirt/in für Personenverkehr und Mobilität (m/w/d)" ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen der Niveaustufe 6 zugeordnet. Ihr Abschluss ist somit vergleichbar einem akademischen Grad auf Bachelorebene.

ONLINE-ANMELDUNG
Melden Sie sich unter folgendem Link für diesen Studiengang an: Online Anmeldung zum Studiengang

Die Ibeda Akademie arbeitet mit folgenden Kooperationspartnern zusammen: